Skull Projekt im Mai 2012 in Hamburg

"Freitod"  2011  Acryl auf Leinwand  80cm x 100cm 
Das SkullProjekt wurde durch Mario, den Tätowierer ins Leben gerufen. Anfangs wollte er ein Buch über die Bedeutung von Totenköpfen in der Tattooszene schreiben. Aus diesem Vorhaben entwuchs ein weiteres Projekt: Marios Idee war, viele Künstler und Tätowierer dazu zu bewegen, ein Kunstwerk mit dem Thema "Totenköpfe" zu kreieren und den Erlös der verkauften Werke an die Organisation www.traumwolke.de zu spenden.
Das Projekt erhielt viel Zuspruch und viele Künstler und Tätowierer spendeten reichlich. Auf der Homepage www.skullprojekt.de kann sich jeder über die Artistliste informieren und sich Bilder und Updates der Ausstellungen anschauen.
Die Aktion fand im Eiskeller in Hamburg statt.